Vorbereitungen

Dezember 2017

Vor 8 Jahren habe ich mich schon mal mit der Thematik auseinandergesetzt. Beim SKS, dem Sportküstenschifferschein, ist der Lernstoff ähnlich, aber nicht so umfangreich wie beim SSS. Nun kommt zusätzlich noch Radar dazu und es sind weitreichendere Kenntnisse gefordert. Ein bisschen etwas ist ja zum Glück noch hängengeblieben. Ich hoffe, dass das den Einstieg erleichtert.

  • Welche Lichter zeigt in manövrierbehindertes Fahrzeug über 100 m bei Nacht?
  • Welche Schallsignale muss ein Segelboot bei Nebel geben?
  • Welches Segelboot muss ausweichen, wenn sie sich auf Kollisionskurs befinden?
  • Was war nochmal KüG, KaK oder Missweisung?

Die Übungsseekarte ist angekommen und liegt nun auf dem Esstisch. Die erste Übungsaufgabe ist ausgedruckt und ich konnte sogar ein paar Teilaufgaben beantworten.

Die Umrechnung MESZ, UTC und muss ich echt wieder üben. Genauso wie „wie viele Seemeilen macht man bei 6kn Fahrt in einer Stunde“. Eigentlich Basics, aber macht man ja nicht täglich.

Habe mir größere Kurs- und Anlegedreiecke besorgt, das von den bisherigen Prüfungen war doch etwas lütt für die große Seekarte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.